Hokuspokus Coaching – Trends 2021 (2/3)

 

„Coaching boomt nach wie vor! Die Entwicklung des Coaching-Marktes in Deutschland ist beeindruckend. Längst wurden Kritiker abgestraft, die im Coaching nur einen kurzfristigen Modetrend sehen wollten“. Das Zitat verdeutlicht, den seit Jahren zu beobachtenden steigenden Trend in der Coaching-Branche – Tendenz steigend.

Der erste Artikel dieser Reihe lieferte bereits Ergebnisse sowohl zu den Einstellungen gegenüber Coaching, präferierten Themenschwerpunkten in Coaching-Sitzungen als auch Gründe für eine zukünftige Teilnahme an einem solchen Angebot. Diese Fortsetzung beschäftigt sich damit welche Problemtiefe bestehen muss, um ein Coaching zur Problemlösung heranzuziehen. Weiterhin zeigt der Artikel auf welche Formen der Hilfestellungen in Anspruch genommen werden, um Probleme zu lösen. Besonders interessant sind zudem die Erkenntnisse zur Zahlungsbereitschaft von Coaching-Sitzungen sowie die Beleuchtung der Teilnehmergründe, bisher noch nie an einem Coaching teilgenommen zu haben.

 

Auch das augenscheinlich kleinste Problem erfordert Hilfeleistung

Damit die Teilnahme an einem Coaching in Erwägung gezogen wird, sollte die Problematik eher sehr belastend bis außerordentlich belastend sein. In diesem Punkt waren sich die Studienteilnehmer beider Gruppen einig. Jedoch ist zu beachten, dass ein kleiner aber dennoch zu nennender Anteil (3,8%) bereits bei etwas belastenden Problematiken ein Coaching-Angebot wahrnehmen würden.

Weitere Ergebnisse zeigen, dass 83,4 % der Probanden der Gesamtstichprobe sich bei persönlich belastenden Themen Unterstützung aus ihrem sozialen Umfeld suchen. Für 16,5 % trifft dies eher nicht zu oder nicht zu. Bei Betrachtung der Gruppenunterschiede lässt sich erkennen, dass sich Coaching-Unerfahrene Probanden bei persönlich belastenden Themen tendenziell eher Unterstützung aus ihrem sozialen Umfeld suchen als Coaching-Erfahrene Probanden. Bei persönlich belastenden Themen suchen sich die Teilnehmer der Gesamtstichprobe eher keine (36,2 %) oder keine (28,0 %) professionelle Hilfe. Sich bei persönlich belastenden Themen professionelle Hilfe zu suchen, schätzen lediglich 12,8 % als voll zutreffend und 23,0 % als eher zutreffend im Fragebogen ein. Jedoch gibt es diesbezüglich erhebliche Unterschiede zwischen den Coaching-Erfahrenen und Coaching-Unerfahrenen Studienteilnehmern. Während Coaching-Erfahrene Probanden bei persönlich belastenden Themen professionelle Hilfe aufsuchen (53,9 %), wird dies bei nur 19,5 % der Coaching-Unerfahrenen Probanden in Betracht gezogen. Ganze 80,5 % der Coaching-Unerfahrenen Probanden suchen sich demnach keine professionelle Hilfe bei persönlich belastenden Themen.

Warum Personen sich keine Hilfe durch Coaching-Angebote suchen

Besonders hervorzuheben ist, dass ein großer Anteil der Teilstichprobe die Bewältigung von Problemen mit sich selbst ausmacht, anstatt ein Coaching oder andere Hilfeleistungen für die Problembewältigung in Erwägung zu ziehen. Weitere Gründe für keine Teilnahme an einem Coaching-Angebot zeigt das nachfolgende Diagramm auf.

 

 

Sind Coaching-Angebote zu teuer?

Die Studienergebnisse zeigen eine weit auseinander gehende Schere in den preislichen Erwartungen der Coaching-Unerfahrenen und den tatsächlich gezahlten Summen der Coaching-Erfahrenen Probanden für eine Coaching-Stunde. Personen aus der Gruppe der Coaching-Unerfahrenen, haben eine viel geringere Preisvorstellung von einer Coaching-Stunde, als diese in der Realität durchschnittlich kostet.

Die Teilnehmer der Coaching-Erfahrenen Gruppe gaben überwiegend an (49,6 %), die Kosten für das Coaching nicht selbst übernommen zu haben. Personen, welche die Kosten selbst übernommen haben (14,6 %), zahlten 81 €-100 € für eine Coaching-Stunde. Weitere 15,4 % zahlten sogar 101 €-150 €. Die Zahlungsbereitschaft für eine Coaching-Stunde in der Gruppe der Coaching-Unerfahrenen Probanden fiel dagegen wie folgt aus.

  • 34,1 % sind bereit bis 50 € für eine Coaching-Stunde zu zahlen
  • 23,2 % sind bereit 51€-80 € für eine Coaching-Stunde zu zahlen
  • 11,6 % sind bereit 81 €-100€ für eine Coaching-Stunde zu zahlen
  • 0,7 % sind bereit 101 €-150€ für eine Coaching-Stunde zu zahlen
  • 2,9 % sind bereit sogar 151 €-200 € für eine Coaching-Stunde zu zahlen.
  • Keiner der Probanden wäre bereit 201 €-300 € oder mehr als 300 € für eine Coaching-Stunde zu investieren
  • 27,5 % der Probanden machten hierzu keine Angabe.

Eine Studie aus der Region Frankfurt-Rhein-Main (2020) fand ebenfalls erhebliche Preisunterschiede in Bezug auf das Stundenhonorar heraus. Der Mindestsatz betrug 45,00 Euro, während der Höchstsatz mit 446,25 Euro angegeben wurde.

Der Honorarsatz hängt von Faktoren wie beispielsweise Qualifikation, Berufserfahrung und Spezialisierung des Coachs, der Organisationsform des Coachs (freiberuflich, angestellt, nebenberuflich, etc.), Zielgruppe der Klienten, Auftraggeber (privat oder betrieblich), Coaching-Variante (Team-Coaching oder Einzel-Coaching) oder auch vom Umfang des Coachings ab.

Im dritten und letzten Artikel der Reihe Hokuspokus Coaching – So tickt die Branche-Coachingtrendanalyse 2021 geht es um die Rahmenbedingungen, die sich Studienteilnehmer rund um das Thema Coaching wünschen. Es werden Quellen aufgezeigt anhand dieser die Probanden auf Coaching aufmerksam gemacht wurden und es wird eine Prognose aufgestellt ob Coaching zukünftig an Relevanz gewinnen wird….es bleibt spannend!

Quellen / Weiterführende Links

Stephan, M. & Rötz, C. (2018). Coaching-Marktanalyse 2016/17: Ergebnisse der 4. Marburger Coaching-Studie 2016/17, in: Discussion Papers on Strategy and Innovation, 01/18 (01.12.2020).

 

Gross, P., P. (2009). Der Coaching-Markt. Die Marburger Coaching-Studie. In: Coaching-Magazin in der Ausgabe 3 | 2009 am 25. August 2009. Verfügbar unter: https://www.coaching-magazin.de/beruf-coach/coaching-markt-studie (03.11.2021).

 

Middendorf, J. & RTC Roundtable Coaching e.V. (2020/2021). 19. Coaching Umfrage Deutschland. Verfügbar unter: https://coachingumfrage.wordpress.com/start seite/aktuelle-umfrage/ (03.11.2021).

 

Prof. Dr. Maurer, I. (2020). Was kostet Coaching? Verfügbar unter: https://www.haufe.de/personal/hr-management/was-kostet-coaching-eine-studie-zum-coaching-markt_80_509594.html (03.11.2021)

 

Dr. Rauen, C. (o.J.). Wie viel kostet ein Coaching? Verfügbar unter: https://www.coach-datenbank.de/ratgeber/kosten-ablauf/kosten-coaching.html (03.11.2021)

 

Photo by Katherine Hanlon on Unsplash

 

<< Zurück zur Übersicht

Ist systemisches Coaching auch für Ihre Firma interessant?

Lassen Sie uns ins Gespräch kommen!

Vielleicht auch interessant für Sie

Agiles Arbeiten

Hokuspokus Coaching – Trends 2021 (1/3)

Wie tickt die Branche? – Unsere Trendanalyse deckt die wichtigsten Facts auf. Diesmal: Was sind Beweggründe?

Mehr >>

Anwendungsfall

Agil und modular: So gestalten wir Workshops

Improtheater statt Drehbuch – Das Denken in Modulen half unserem Kunden mehr als eine vorgefertigte Workshop-Agenda.

Mehr >>

IT Sicherheit

Backdoors – Zwischen Überwachung und Service

Die Diskussion um Hintertüren in Soft- und Hardware ist politisch brisant und wird im Kontext der Cloud zunehmend komplexer.

Mehr >>

Kommentar verfassen 0 Kommentar(e)
Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.
Der Kommentar wird nach dem Senden zur Freischaltung eingereicht.
Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch unsere Website einverstanden. Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.*

Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

Diese Website verwendet Cookies und Targeting-Technologien, um Ihnen ein besseres Internet-Erlebnis zu ermöglichen. Diese Technologien nutzen wir außerdem, um Ergebnisse zu messen und zu verstehen, woher unsere Besucher kommen oder um unsere Website weiter zu entwickeln.

Cookie-Einstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies. Sie können ihre Einwilligung zu allen Cookies geben oder sich weitere Informationen anzeigen lassen und so nur bestimmte Cookies auswählen. Informationen dazu, wie aa-sec mit Ihren Daten umgeht, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Essenziell

Essenzielle Cookies ermöglichen grundlegende Funktionen und sind für die einwandfreie Funktion der Website erforderlich.